Über uns Filmemoker

Die Filmemoker

 
Die Filmemoker (plattdeutsch; auf hochdeutsch: Filmemacher) sind eine Gruppe von Hobby-Filmemachern, die seit 1996 neben ihren eigentlichen Berufen bisher drei Science-Fiction-Filme auf Plattdeutsch produziert haben.
Die Filme sind Parodien auf die Fernsehserie Star Trek. Im Mittelpunkt steht dabei jeweils der „Apparatspott“ – eigentlich auf plattdeutsch ein Einmachtopf, hier aber Symbol für das Raumschiff.

 

Die Filmemoker vor dem Sternentor aus AP2
Unter der Regie von Martin Hermann arbeiten die filmemoker in Sulingen (Niedersachsen) seit 1996 zusammen. Während das Team beim ersten Apparatspott-Film aus nur zwei Personen bestand, gehörten beim zweiten Film bereits sechs Personen zum „Stab“. Das Produktionsteam bestand aus Martin Hermann, Dieter Köper, Ralf Vielhauer, Karlheinz Hespos, Karsten Witte und Detlef Klußmann. Dabei zeichnete Martin Hermann für Regie, Musik, Kamera und Schnitt verantwortlich.

Um Drehbuch und Produktion hat sich das gesamte Team gekümmert.
Reichten für den zweiten Film noch Produktionskosten von 40.000 € aus, so waren für den von 2005 bis 2008 produzierten dritten Film bereits 150.000 € nötig – ohne Vollkostenrechnung.

Quelle: Wikipedia

 

 

Die Apparatspott-Filme sind alle auf DVD erhältlich. Schau doch mal in unserem Shop vorbei!

 

Die DVDs

V13